Life at Cloudibility (XII): Es begann vor einem Jahr – und Sie sollten unser Geburtstagsevent keinesfalls verpassen!

Cloudibility-Logo-Square

Unser erstes Logo

Vor einem Jahr gründeten Michael Dombek und ich, Karsten Samaschke, die Cloudibility. Wir hatten einige Ideen und Erwartungen in Bezug darauf, wie sich unsere Firma entwickeln soll und was wir unseren Kunden anbieten wollten.

Die schlichte Wahrheit jedoch ist: Wir lagen sowas von falsch damit!

Schnell? Schneller? Am Schnellsten!

Tatsächlich wurden wir von dem, was wir angestoßen haben, überrollt. Wir begannen, ein paar Trainings durchzuführen und in Kundenprojekten zu arbeiten. Als kleine Zwei-Personen-Firma. Das war cool, und im Dezember 2017 haben wir unsere erste Mitarbeiterin eingestellt, die uns bei Office-Tätigkeiten unterstützen und unsere telefonische Erreichbarkeit (und damit auch unsere Zuverlässigkeit bei Anfragen) verbessern sollte. Einen Monat später stellten wir dann unsere ersten beiden technischen Mitarbeiter ein und waren absolut zufrieden mit der Richtung, in die sich unsere Firma entwickelt hat.

Wir stellten jedoch schnell fest, dass wir mehr helle Köpfe, mehr Ideen, mehr Wissen, mehr von allem benötigten. Vor allem aber benötigten wir mehr interne Organisation – unser COO wurde gesucht und gefunden. Außerdem wollten wir in Bezug auf Marketing, Sales und Social Media einige Dinge substanzieller und auch substanziell anders machen, als unsere geschätzten Marktbegleiter. Also suchten (und fanden) wir uns auch für diese Bereiche äußerst talentierte, engagierte und begabte Mitarbeiter. Und wenn wir schon über talentiert, engagiert und begabt reden: Natürlich haben wir auch weiter in unsere Techniker investiert, denn wir erleben eine starke Nachfrage, nach dem, was wir bieten können: Wissen und Erfahrung im CloudNative- und DevOps-Umfeld.

logo_cloudibility_rgb_transparent_square_small

Unser aktuelles Logo

Lange Rede, kurzer Sinn: Hier sind wir, ein Jahr später. Wir haben einen indischen Zweig, der für uns in verschiedener Hinsicht sehr wichtig ist. Wir sind inzwischen mehr als 25 Mitarbeiter, die Gründer mit eingeschlossen. Wir haben unsere Unternehmensform von UG zu GmbH geändert – und das ist noch nicht das letzte Wort, da wir weiter wachsen und uns gleichzeitig auch öffnen wollen. Wir haben ein Organigramm. Wir haben drei technische Teams. Wir haben begonnen, einen Unternehmensberatungszweig aufzubauen. Wir haben begonnen, Systemische Beratung und Systemisches Coaching aufzubauen. Wir beginnen, unsere eigenen Workshops, Trainings und Coachings anzubieten. Wir arbeiten intensiv an unserem ersten echten CloudNative-Produkt, um dieses von einer Beta in eine Release-Version zu entwickeln. Und wir veröffentlichen am 20. September unsere erste Zeitschrift.

Alles in nur einem Jahr…

Es bleibt festzuhalten, dass wir einfach falsch gelegen haben, Michael und ich. Falsch gelegen in Bezug auf die Perspektiven der Firma, denn wir dachten, wir gründen eine kleine Firma. Wir hatten einen Businessplan für 5-6 Leute, uns selbst eingeschlossen. Wir wollten uns bequem in unserer Marktnische – also DevOps- und CloudNative-Consulting – einrichten.

Es stellte sich heraus: Wir haben uns geirrt. Es gibt diese Nische nicht.

Wir sind in einen geradezu explodierenden Markt in Bezug auf Agile, DevOps und CloudNative gestartet. Die von uns angestoßenen internen Prozesse und Entwicklungen haben uns gezwungen, unseren Businessplan bereits mehrfach über den Haufen zu werfen. Wir bieten Ansätze, Ideen, Wissen und auch Hands-On-Fähigkeiten einer ständig wachsenden Kundenbasis an. Wir haben strategische Investitionen getätigt und strategische Entwicklungen in Bezug auf Produkte, Köpfe und Technologien angestoßen. Und das ist erst der Anfang, wir sind noch lange nicht fertig!

Unser Geburtstagsevent

Um zu erfahren, wie es mit Cloudibility weitergehen wird und was wir alles für das nächste Jahr geplant haben, sollten Sie mich ansprechen, wenn Sie an unserem privaten Geburtstagsevent am 20. September in Berlin teilnehmen wollen und unsere Einladung bisher nicht erhalten haben. Schreiben Sie mir eine Nachricht und wir werden uns um alles kümmern.

Wir werden bei diesem Event eine Menge über unsere zukünftigen Pläne erzählen, wir werden ein spannendes Produkt für Firmen, die in Cloud- und DevOps-Umfelder vorstoßen wollen, ankündigen und wir werden unsere erste gedruckte und digitale Zeitschrift veröffentlichen. Wir werden unsere Roadmap vorstellen und Sie in Kontakt mit unseren Köpfen bringen. Und natürlich werden wir einfach eine Menge Spaß haben, versprochen!

Also, melden Sie sich bei mir für den 20. September 2018 falls Sie keine Einladung erhalten haben oder antworten Sie auf unsere Einladung! Das Team und ich freuen uns darauf, mit Ihnen zu diskutieren und zu feiern!

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.